Wetter im Moskau
Wetter im Krasnodar
Wetter im Rostov-on-Don
Wetter im Stavropol
23 Tausend Personen besuchten die Auto-Forum in Krasnodar.
In Sotschi offenen internationalen Wirtschaftsforum "Kuban-2004".
«Früher schrieb die Musik für die Menschen, und jetzt für die Show-Business».
Russischen Ausgabe des Forbes-Magazin veröffentlicht die Liste der 100 reichsten Geschäftsleute in Russland.
Fisting: Technik, Haltung und weitere nützliche Tipps.
Vorbereitung für Analsex: Tipps Pornostars.
Murat Nasirov ging für Gott.
Nahe Anapa fand einen Cache von Munition.
In Rostow fehlende 24-jährige Kerl.
Am Kuban ist, müssen an Versorgungsunternehmen in den Händen der Unternehmen.
Home  »  Rostov-on-Don  »  Economics

Mit Not-Brücke, die politische Kraft. Übersicht der Rostov Medien.

Nach einem Riss entdeckt wurde in den Bau der Brücke für drei Tage, war es eine technische Lösung für die Reparatur.

"Gazeta Dona" letzte Woche in der Veröffentlichung "Veryat rostovchane, ob Putin?" (31. Oktober), indem sie "die Frage einer Kante," fragte die Menschen denken rostovchane veröffentlicht Einkommen Staatsoberhaupt.

Im Jahr 2006, Vladimir Putin hat insgesamt 2 Millionen 11 Tausend 611 Rubel.

von 9 veröffentlicht Antworten auf die sieben - Zweifel an der Tatsache, dass der Präsident tatsächlich so wenig Arbeit.

Antwort läuft darauf hinaus, im Wesentlichen so aus: "Natürlich, verdient mehr! Eine formelle und dort. Auf jeden Fall, ich mag Wladimir."

Zeitung Iswestija. Süd "(1. November," Putins Plan: die Entwicklung von Russland als einem souveränen Staat - eine Antwort auf die Herausforderungen der Epoche der Globalisierung ") weiter zu diskutieren" Plan Putin. "

veröffentlicht, die die KEG über die Verdienste der Kandidaten für die Staatsduma gezählt "Vedomosti. Süden von Russland" (1. November, News) und MP - zu - Don "(1. November Nominee "Edra" Reise zu den "Ferrari").

-Kandidaten aus den Vereinigten Russland sieht besser aus als Kandidaten aus anderen Parteien.

Nach Zeitungsartikel, in der vergangenen Woche für die Kommunikation mit der Bevölkerung für regionale Messe Russland. " Auf zwei seiner Anteile haben die Zeitung Trud-Don "(1. November," Wie kann man helfen Diabetes "und" Crossing, Kreuzung ...") und AiF - am Don "(" In der Comic-Aktion - ein ernstes Problem " 31. Oktober). Die erste Veröffentlichung berichtet über die Sitzung der Staatsduma der Russischen Föderation Michail Yemelyanova Aktivisten Diabetes Gesellschaft.

Zwei weitere Material haben berichtet, dass zwei Jugendliche Flügel der Partei "Fair Russland" - "Justice League" und "Victory" wurde in Rostow, die Abhängigkeit Voroshilovskogo Brücke shutochnuyu Aktie. Die Jugendlichen kamen mit Plakaten: "Bringen Sie die Brücke", "wird - wie kann", "Crossing".

"Einige junge Parteien trugen zu Flossen und Brille zum Schwimmen, damit der Darstellung scheint nicht zu einem wirklich fantastische Chance: die Einwohner links, Batayska und Asowschen Umständen keine andere Wahl, wie Sie zu Rostov Schwimmen", -- schreibt die Zeitung.

Die Teilnehmer forderten die Behörden auf - schneller zu lösen, den Transport Problem aufgetreten ist.

Wirtschaft

"Unsere Zeit" (1. November, "Die Strategie des Landes, geboren in den Regionen)," Iswestija. Süden (1. November, drei-Jahres-Haushalt der Region Rostow genehmigt werden, unter Berücksichtigung der Einkommens-Wachstum ") beschrieben, die Parameter für eine Drei-Jahres-Haushalt der Region Rostow, wurde die Auffassung vertreten, die auf die zweite Lesung der vergangenen Woche die Gesetzgebende Versammlung der Region.

Publikationen bietet Kommentar, Vize-Gouverneur Ivan StanisBavova auf die sozio-ökonomische Entwicklung der Region.

Er sagte, dass die meisten der oblbyudzheta werden soziale Fragen, beschrieb die Investitionen der Behörden.

"Rossiyskaya Gazeta. Süden von Russland" (31. Oktober, Nachrichten).

"Die Landwirte sind nicht die Schuld für eine Erhöhung der Preise für sozial wichtige Lebensmittel", sagte auf einer Tagung der AP Bereich der Gouverneur Vladimir Chub.

"Wir müssen eine Reihe von sozialen Maßnahmen zur Stabilisierung der Preise, und bremsen den Landwirt für das, was er verdient - falsch. Manchmal sind die Dorfbewohner weniger verdienen als die Rentner", - sagte Don Gouverneur. Seiner Ansicht nach, die derzeitige Situation mit dem Anstieg der Lebensmittelpreise "verzerrt". Der Gouverneur, die in die Zukunft, mit der Unterstützung der Landwirte, zum Abschluss ihrer Vereinbarung über die Notwendigkeit zur Aushandlung eines möglichen Preiserhöhung mit den regionalen Behörden.

Zeitung zitiert eine regionale Kapitel, das wird sich auch mit dem "Management ist, die im Handel, wo die Marge für die sozial wichtigen Nahrungsmittel zu 40%."

Priazovsky Region "(1. November, Vodokanal obankrochen") in der Stadt die Wasserversorgung Zverevo führt den Auftrag, sie trat auf, nachdem die regionale Verwaltung wurde möglich, nachdem die Bestellung APO, diese regionalen vodokanalu Don VC Süd.

Dorinda Unternehmen eröffnet seinen zweiten Hypermarket O'Key "in Rostow-am-Don.

Dies sagte der Zeitung "Kommersant"-Süd "in der Veröffentlichung" O'Key sich in Rostow-am-Don. " Die Zeitung berichtete, dass die Höhe der Investitionen in dieses Projekt beliefen sich auf 900 Millionen Rubel. Die neue Hypermarket O'Key befindet sich auf dem Gelände von 7,3 Hektar in den westlichen Wohngebiet der Stadt. Shopping-Bereich der Halle ist 8,9 Tausend qm Die Produktpalette umfasst 35 Tausend Einheiten, ca. 70% - Lebensmittel-Fraktion, und der Rest - Artikel für Heim-, Bekleidungs-und Schuhindustrie. In den Aspekt der Preisspanne von Waren Hypermarket O'Key traditionell vertreten Segmente der Economy-Class und der mittleren Preisklasse.

In Bezug auf die Abteilung für die Koordinierung der Handel, Ministerium für Wirtschaft des "Kommersant - Süd, dass in Zukunft das Unternehmen plant, mehrere Supermärkte in den Städten der Region Rostow, vor allem in Taganrog und Wolgodonsk. Darüber hinaus, "Kommersant" - im Süden, in Kürze ein ähnliches Format speichert geplant, um in der Stadt St. Petersburg und der französischen Auchan "Ribbon".

Zeitung die Meinung der Analysten, die glauben, dass die nach der Region, mehrere große in-und ausländischen Lebensmittel-Einzelhandel wird nicht dazu führen, dass mehr Wettbewerb zwischen ihnen, wie für Millionen der aktuellen Zahl der Stadt sie sind nicht genug.

optimale Zahl der Verbrauchermärkte - 5-7, ist es in Rostov öffnen muss mindestens 3-4 Einkaufszentrum.

Zeitung Stadt N "(24-30 Oktober," die Behörde ") hat berichtet, dass, dank der elektronischen Handelssystem im Jahr 2007, zu sparen 1,7 Milliarden Rubel. konsolidierten Haushalt des Bereichs. Diese Zeitung berichtet, Leiter des Bundesministeriums für Wirtschaft Lopatkin Beschaffung.

Zeitung "Gazeta Rossiyskaya. Süden von Russland" (31. Oktober, "Kopfschmerz von Drogen) und Komsomolskaja Pravda - Rostow (" Nach der Produkte in Rostov ging Arzneimittel (29. Oktober) berichtet, dass in den meisten Apotheken Stadt die Preise für Arzneimittel, in erster Linie ein Mittel, Erkältungen und Grippe, war um fast 50 Prozent.

"MP - Rostow" zitiert ein Mitarbeiter einer der Apotheke Netze Rostova: "Eigentlich ist dies nicht die Apotheken haben die Preise, und Lieferanten und Hersteller."

Zeitung zitierte den Leiter der Abteilung Regulierung nicht-tarifären Bereich der regionalen Zoll-Dienstleistungen Rostov Region Irina Garkovenko: "Wenn das ist nur eine Verschwörung der Apotheken werden wir in der Lage sie zu beeinflussen. Wenn die Preise aufgehoben Hersteller ist es nicht. In der Tat keinen Grund, die zu höheren Preisen, nicht. "

"AiF-on-Don" (Oktober 31, "Do" Der Panama-Kanal "YUFO?") Beschrieben, der Stellungnahme des Ausschusses für Don Behörden für das Projekt für den Bau der zweiten Zweig der Wolga -- Don-Kanal. Gouverneur Vladimir Chub, schreibt "AiF-on-Don, hat die Argumente zu Gunsten des Projekts. Das Papier spiegelt die Meinung der Rostov Wissenschaftler an dem Projekt der Eurasien. " Er ist der Auffassung, dass das Projekt dazu führen, dass negative Folgen für die Asowschen Meer und in der Region der Ökologie.

"Hammer" (30. Oktober, "Preis-Regierung") erzählt von Maßnahmen zur Regelung der Preise der Produkte von regionalen und städtischen Behörden.

Zeitung schrieb: "Die Preise der Produkte können und sollten regeln - auch in einer Marktwirtschaft.

Am Don Präsident Vertreter der Behörden haben durch die Organisation von speziellen Märkten. "

Wie sich aus dem Bericht von der Messe in Rostow: Die Preise sind in der Tat gering. "Solche Messen - eine Antwort auf die Verwaltung der Region Anstieg der Nahrungsmittelpreise. Über die Organisation von Messen Probleme aufgetreten sind. Sellers sehr günstige Bedingungen für die Arbeit", sagte: "Hammer."

"Woche der Don" (1. November die Preise ansteigen werden wie Hefe? ")," Unsere Zeit "(Oktober 31," Wer ist schuld, und was soll ich tun? ")," Ort N "(26-30 Oktober, die Macht) berichtet, dass der erste Stellvertreter. Minister für Wirtschaft RO Sergej Kurdyumov sagte auf einer Pressekonferenz über den Anstieg der Preise und der Maßnahmen, die Provinz-Behörden für ihre Verwaltung. Er stellte fest, dass die Behörden nicht auf, eine Politik der Verwaltung und eine Politik des Dialogs. "

"MP-on-Don" (Oktober 31, "Preis" eingefroren ", sondern auch Produkte weiter, um sich"), "Bauer" (31. Oktober, Nachrichten) wird die Situation mit höheren Preisen für die Erzeugnisse.

"MP-on-Don, dass die Vereinbarung zwischen obladministratsiey und eine Reihe von kommerziellen Netzen sind nicht von allen, und nicht alle Positionen.

"Stadt der N" (24-30 Oktober) berichtet, dass in der Region Rostow hat einen Plan zur Schulung des Personals, die für bis zu drei Jahren. Bildungsminister Igor Guskov Bereich gesagt, dass eine Lösung für dieses Problem für 700 Millionen Rubel.

"Rossiyskaya Gazeta. Süden von Russland" (31. Oktober, "Ändern der Kinderarzt") beschrieben, die Frage der Gesundheitsversorgung Schulen und Kinderbetreuungseinrichtungen Bereich.

In einem Kindergarten in 1281 entfielen nur 80 SC Ärzte und 439 Krankenschwestern

Sie sind Mitarbeiter von medizinischen Einrichtungen. Die Zeitung informiert, dass die niedrigen Gehälter der medizinischen Schule.

Zeitung "Hammer" (30. Oktober, "zur Verbesserung der Wasser-stanitsa Razdorskaya) berichtet, dass 10-ungerade km. Wasserversorgungssystemen überholt in stanitsa Razdorskaya Ust-Region Donezk. Reparaturen werden nicht nur wesentlich bessere Wasserversorgung Seiten, sondern auch die Zahl der podvory mit Wasser von 400 bis 500 Euro. Es wird darauf hingewiesen, dass die Rekonstruktion der Wasserleitung in Razdorskaya ist die Erfüllung der Versprechen der Vize-Gouverneur Ivan StanisBavova, die ihnen während der Besuche auf den Seiten im Jahr 2005 berichtet, dass der Wiederaufbau wurden rund 8 Millionen Rubel. aus dem regionalen Haushalt.

Unfälle

Hauptthema vieler Veröffentlichungen in dieser Woche, nach wie vor geschlossen die Brücke über den Don Rostov - Voroshilovskogo.

der geplanten Zeitpunkt der Fertigstellung der Reparatur schrieb Zeitung Dona "(Versprechen, um die Brücke. Neskoro, 31. Oktober)," AiF-on-Don ( "Die Brücke wurde geschlossen, 31. Oktober)," Russische Zeitung . Süden von Russland "(1. November," hub ")," Priazovsky Region "(1. November, Nachrichten)," Woche der Don "(1. November, Nachrichten)," Abend Rostov (Oktober 31, "Wie sind Sie denn auf der Brücke"), " Unsere Zeit "(31. Oktober," Fast. Faster ")," Stadt der N "(" Otsluzhil, 24-30 Oktober). In den Publikationen berichtet, dass die Stellvertreter. Präsident, Minister für Straßen, Verkehr und Kommunikation Bereich Jivan Vartanian statt planerku im Ort für den Wiederaufbau der Brücke Voroshilovskogo.

Werke sind in drei Schichten. Stellvertreter. Präsident stellte fest, dass die Renovierung Voroshilovskogo Brücke wird durch den Gouverneur. "Das Ministerium für Notsituationen, wurde beschlossen, dringend anfangen zu arbeiten, nicht die Ankündigung der Auktion, so dass keine Zeit verlieren. Ich möchte beruhigen und rostovchan, und alle Einwohner der Region - ist, um die Bewegung von Fußgängern und Pkw bis Ende November, sondern die gesamte Bewegung die Wiederherstellung der New Year "- die Zeitung zitierte den Minister der Autobahnen in der Region.

Der Artikel "AiF-on-Don (" Die Brücke wurde geschlossen, 31. Oktober), die unter anderem heißt: "Reparatur Voroshilovskogo Brücke deutlich gezeigt, wie viel hängt von ihm das Leben von Millionen von der Stadt. Und gezwungen zu fragen, warum auf den technischen Zustand der Brücke nicht gebührende Aufmerksamkeit zu vor. "

"KP Rostov" (Oktober 31, "Fünf Fragen zu naiv Voroshilovskom Bridge") sagt, dass mit der Schließung der Brücke Verkehr war das Problem betrifft die Hunderttausende von Menschen. Die Zeitung fragte: "Wie viel wird die Reparatur kosten?". Schreibt "KP - Rostow, der Beamten für die Fehler kostet Steuerzahler, nicht nur Rostov (abhängig von der finanziellen Beteiligung an der Reparatur der regionalen Verwaltung), sondern Personen mit Wohnsitz in anderen Städten in der Region. Alternative Lösungen Fähre Einwohner zur Arbeit in den Vorort von Rostov vorgeschlagen Gazette Rostov Abend (29. Oktober, "Rostov vyruchat Ponton-Brücken"). Die Zeitung veröffentlicht einen Vorschlag von ihren Lesern - rostovchanina Vdovina - Einrichtung Don Kreuzung mit Ponton-Brücken. Um dies zu tun, die Stadt sollte mit dem Befehl von SCWO.

"MP-on-Don (29. Oktober, Nachrichten) einen Zeitplan für die Reparaturen Voroshilovskogo Brücke.

Zeitung schreibt, dass die Reparaturen wird 80 Millionen Rubel.

Die Veröffentlichung stellt fest, dass der Fähre zur Arbeit in den Abend nicht im Zeitplan, aber auf dem Kai auf dem linken Ufer der Passagiere warten auf Taxifahrer (800 Rubel zu Asov), Busse und <0@H@CB>: nicht. "Woche der Don" (1. November, "S-Strecken - ein neues") enthält Informationen über das Ministerium für Straßen, Verkehr und Kommunikation auf dem Gebiet entwickelten sie in Verbindung mit dem Amt für Verkehr Rostova Regelung Pendler Strecken mit Aksajskogo-und West-Brücke über den Fluss Don.

Zeitung Southern Federal (31. Oktober, "Die Schließung der Brücke, als ein Indikator für die Kapazität") beurteilt die Situation mit der Schließung der Brücke Voroshilovskogo in Rostow. Nach Angaben der Zeitung, ein Problem offenkundig fehlende Bereitschaft der lokalen Behörden und Strukturen zu schaffen "Notfällen".

Die Veröffentlichung war ein Angebot der Stadt Bad Behörden zur Information der Öffentlichkeit über die Änderungen der Linien des öffentlichen Nahverkehrs und in der Regel neprodumannost eine vorübergehende Verbindung zwischen der Rostov und Städte in der Nähe.

Zeitung: "Unsere Zeit" (30. Oktober, "Rubel zum Träumen"), sprach über die Verkehrs-Problem, das sich in Batayske wegen eines Notfall Voroshilovskogo Brücke. Erreichen nach Rostov für die Fahrgäste wurde teurer.

Ein weiteres Problem rostovchan Transport markiert Zeitung KP Rostow "in der Veröffentlichung vom 29. Oktober (News). Sie berichtet, dass nach der Innovation der lokalen Behörden - Fluggäste in der Stadt Rostow Verkehr durch die vordere Tür, die Fälle von Körperverletzung, erfasst nur einen tödlichen Falle. Verkehrspolizei, das im Bereich der Stadt Department of Transportation Warnung über die Notwendigkeit zur Aufhebung der Entscheidung oder Nachrüstung von Bussen.


Archive:
 Krasnodar
 Roston-on-Don
 Stavropol
 Russia
 Politics
 Economics
 Culture
 Sport
 TV
(c) RUSS-YUG.RU
e-mail: webmaster@russ-yug.ru
Rambler's Top100
Аксолотль мексиканский Ambystoma mexicanum, а также, Одиночное растение